Finn und die smarte Bande

„Oh nein – der sieht ja aus wie Donald Trump!“, schoss es mir durch den Kopf, als ich die neue Comicfigur von Stefan Bayer erblickte. Von den drei „n“ unserer Vorgaben (niedlich, nett, neu) war noch nicht so viel zu sehen. Immerhin sollte hier ein smarter Sympathieträger entstehen, der die Welt zum Schmunzeln bringt. Aber … der Weg ist das Ziel! Es ist in der Tat so, dass es den hügeligen Weg der Entwicklung braucht, auf dem man das Zwischenergebnis immer wieder kritisch hinterfragt.

„Finn und die smarte Bande“ – unser neuer Comicstrip

Finn-und-seine-Bande-Comic-Kanzlit-0959-0023

Der Protagonist ist ein Junge im Grundschulalter, der sich den kleinen und großen Herausforderungen seines Alltags stellt. Stefan Bayer war gleich mit Begeisterung dabei, dem neuen Comichelden Leben einzuhauchen. Er machte sich mit Bleistift und Papier ans Werk. Nach rund zehn Vorschlägen ging es an die erste Reinzeichnung. Wir trafen uns am runden Tisch, diskutierten über Niedlichkeitsfaktoren wie Augengröße, Wimpern, Mund und Proportionen. Das war der Moment, in dem ich die Assoziation mit dem US-Präsidenten hatte.

Schlussendlich waren wir uns alle einig, dass wir mit den vorliegenden Zeichnungen erst einmal loslegen und dem Künstler die Freiheit lassen, noch geringfügige Änderungen vorzunehmen. Genau das hat Stefan Bayer dann auch getan: Er hat sich in die Figur „eingezeichnet“.

Derzeit wird „Finn und die smarte Bande“ unter anderem im Schweizer MiniSPICK und in der Rheinischen Post veröffentlicht.

Bestellen Sie „Finn und die smarte Bande“ in unserem Rätsel Shop.